Versicherung Vergleich: VW Tiguan gegen BMW X1

SUV sind nach wie vor im Trend und erfreuen sich einer riesigen Käuferschaft. Geradezu ein Segen sind in diesem Segment der BMW X1 und der VW Tiguan. Mit Einstiegspreisen von weniger als 30.000 Euro und Verbräuchen von Kompaktmodellen sind diese doch die vernünftigen Vehikel unter den großen Geländewagen.

Der VW Tiguan baut auf dem VW Golf auf und überzeugt mit solider Technik und allerhand Ausstattungsdetails die es auch beim Golf gibt. Die Verarbeitungsqualität liegt dabei auf hohem Niveau. Der BMW X1 basiert auf dem BMW 1er und stellt das erste Premium SUV in der Kompaktklasse der SUVs dar. Mit Motoren mit bis zu 258 PS und M-typischen Ausstattungspaketen unterstreicht er den sportlichen Charakter.

 
 

Bei der KFZ-Versicherung schlägt der Tiguan den X1

Ein wichtiges Kapitel in Sachen Unterhalt ist die Versicherung. Beide Modelle treten zum Vergleich mit ihren Einstiegsvarianten der Selbstzünder an. Der BMW X1 s18d vertraut auf typischen Heckantrieb und 2 Liter Hubraum mit 143 PS. Der Tiguan 2.0 TDI setzt auf Frontantrieb und 140 PS. Zum Vergleich wird ein Fahrprofil von 20.000 Kilometer pro Jahr angenommen. Der Fahrer ist männlich und 30 Jahre alt, das Fahrzeug wird auf der Straße geparkt und überwiegend privat genutzt. Die Schadensfreiheitsklasse beträgt 5. Fahren darf das Fahrzeug auch der Lebenspartner.

 
 

Der BMW X1 verlangt bei diesen Vorraussetzungen 301,04 Euro in der Haftpflicht und 579,41 Euro in der Vollkasko. Die Selbstbeteiligung liegt bei 150 Euro für die Teilkasko und 300 Euro für die Vollkasko. Die Kosten für die KFZ-Versicherung belaufen sich damit auf 880,45 Euro pro Jahr.

Die Versicherung des VW Tiguan schlägt mit 287,28 Euro in der Haftpflicht und 535,97 Euro in der Vollkasko zu Buche. Damit ergibt sich bei der Kfz-Versicherung eine Summe von 823,25 Euro pro Jahr.

Vorteile für den X1 bei der Kfz-Steuer

Den Rückstand bei der Versicherung holt der X1 dank niedriger Emissionen wieder auf. Mit 125g/km CO2 kostet der Wagen 200 Euro pro Jahr. Der Tiguan bläst 159g/km heraus und kostet damit 268 Euro pro Jahr. Rechnet man nun Steuer und KFZ-Versicherung zusammen, ist der BMW X1 um wenige Euro günstiger. Der niedrigere Verbrauch und der höhere Wiederverkaufswert sorgen dafür, dass die Preisdifferenz beim Kauf wieder egalisiert wird.

Fazit: BMW X1 ist das bessere Angebot

Der BMW X1 besitzt auf Grund seines höheren Neuwagenwerts eine etwas höhere Einstufung in der Versicherung. Doch dank intelligenter Spartechnik und niedrigen Emissionswerten ist er im Unterhalt günstiger. Damit siegt das wertigere, umweltfreundlichere und sportlichere Auto. Ein Vorbild in der SUV-Klasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.