Hagelschaden-Versicherung

Der Sommer bringt leider oft Hagel und damit auch Hagelschaden. Was zahlt die Versicherung?

In Deutschland kommt in den letzten Tagen der Regen oft wieder als Hagel herunter. Alle paar Tage sieht man in Zeitung und Fernsehen Berichte über Hagelschäden.
Da ist es gut, wenn man weiß, was die Versicherung bei einem Hagelschaden zahlt.

Generell gilt das viele ältere Versicherungsverträge noch keine Regelung zum Hagelschaden enthalten. D.h. die Versicherung zahlt bei einem Hagelschaden nichts!
Wenn Sie also Ihre Police schon vor vielen Jahren abgeschlossen haben, sollten Sie diese auf Leistungen bei einem Schadensfall durch Hagel prüfen.

Welche Versicherungen sollten einen Hagelschaden bezahlen?

Wohngebäudeversicherung:
Hier sollte in den meisten Fällen bereits eine Regelung für Hagelschäden (gerade am Dach) enthalten sein. Sie sollten Ihre Wohngebäude-Versicherung aber vor allem dann prüfen, wenn:
– die Police wie oben angesprochen schon vor vielen Jahren abgeschlossen wurde
– Sie nachträglich eine Solaranlage o.ä. auf dem Dach installiert haben (ein solche Installation wird nicht immer automatisch mitversichert!)
– Sie nachträglich eine Garage oder einen Wintergarten angebaut haben
– Sie in einem Gebäude mit Flachdach wohnen

Hausratsversicherung:
Der Hausrat – also etwa Tische und Stühle für den Garten – ist über die Hausratsversicherung gegen Hagelschaden versichert. Das bedeutet aber natürlich nicht, daß Sie das Möbiliar bei Hagel sorglos im Freien stehen lassen können. Sie müssen nachweisen können, daß Sie die Möbel bestmöglich (z.B. durch Unterstellen) geschützt haben.

Kfz-Versicherung:
Da die Haftpflichtversicherung beim Auto nur Schäden an anderen Fahrzeugen und Gegenständen übernimmt, können Sie erst mit einer Kasko-Versicherung die Bezahlung eines Hagelschadens geltend machen.
Eine Teilkasko-Versicherung reicht in den meisten Fällen aus, um Glas- oder Blechschäden durch Hagel abzudecken.
Für die Vollkasko-Versicherung gilt es in jedem Fall.
Da ein Sturm mit Hagel ein flächenübergreifendes Phänomen ist, müssen Sie mit vielen Anträgen auf Schadensersatz aus der Region rechnen, in der es gehagelt hat.
Das kann zu deutlichen Verzögerungen bei der Bearbeitung führen. Melden Sie also den Schaden gut dokumentiert und so schnell wie möglich.
Dann bekommen Sie auch relativ kurzfristig Ihr Geld für die Reparatur zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.