Versicherung-Test: Richtig vergleichen und wechseln

Natürlich können Sie das Internet nutzen, um für Ihren Versicherung-Test verschiedene Webseiten von Versicherungen aufzurufen und deren Angebote zu vergleichen.
Das ist aber recht aufwendig. Wesentlich einfacher ist es – zumindest im 1. Schritt – sog. Versicherung-Vergleichsrechner zu nutzen. Denn dann müssen Sie nur einmal Ihre Daten eingeben und bekommen gleichzeitig von mehreren Versicherungen ein Angebot präsentiert.

Versicherung vergleichen:

  • Sie brauchen für einen ersten Versicherung Preisvergleich nicht zwingend persönliche Daten eingeben (Adresse, Telefon). Wenn es dennoch verlangt wird, sollten Sie sich die Bestimmungen zum Datenschutz ansehen.
  • Sie benötigen für die Dateneingabe ggf. Unterlagen (z.B. Ihrer momentanen Versicherung). Wenn Sie diese bereits griffbereit haben, geht es nochmal schneller.
  • Spielen Sie ruhig ein bisschen mit den angebotenen Möglichkeiten, um zu sehen, welche Optionen den Preis steigen lassen und welche die Versicherungskosten für Sie sogar senken können. Bleiben Sie dabei aber ehrlich. Denn was nützt Ihnen das beste Angebot, wenn es nicht zu Ihnen passt.
  • Neben den allgemeinen Auswahlmöglichkeiten können für Sie auch Rabatte interessant sein. Halten Sie Ausschau nach Sondertarifen z.B. für bestimmte Berufsgruppen oder Besitzer von Wohneigentum. Das kann Ihnen noch einmal eine Menge Geld sparen.

Nutzen Sie zudem nicht nur einen Versicherung-Vergleich, sondern am besten gleich mehrere.
Denn es hat nicht jeder Vergleich immer alle billigen Angebote!
Wenn Sie die Zeit haben, checken Sie also besser 2 oder 3 Vergleichsrechner.

Und wenn Sie dann eine bestimmte Versicherung im Auge haben, lohnt sich auch ein Besuch der Webseite dieser Versicherung. Welchen Eindruck macht diese Versicherung auf Sie?
Sie können dann bei Bedarf z.B. zusätzliche Informationen anfordern oder über die Hotline nochmal ein individuelles Angebot zu Ihrer Versicherung aushandeln.

Versicherung wechseln:

Wenn Sie die Versicherung Ihrer Wahl gefunden haben, müssen Sie natürlich zunächst (oder zeitgleich) Ihrer alten Versicherung kündigen.

Eine Kündigung Ihrer Versicherung ist nur zu den im Vertrag festgelegten Bedingungen möglich. Versuchen Sie also relativ schnell diese Konditionen herauszufinden! Bei der Kfz-Versicherung können Sie z.B. in der Regel nur zum Ende des Jahres kündigen. Etwas anderes gilt bei unverschuldeteten Preiserhöhungen oder Fahrzeugwechsel. Hier haben Sie ein Sonderkündigungsrecht.
Ähnlich läuft es auch bei anderen Versicherungen ab.
Wenn Sie sich nicht sicher sind, kontaktieren Sie ruhig Ihre momentane Versicherung und teilen Sie ihr mit, daß Sie kündigen möchten.
Denn das bringt Sie – falls Sie das möchten – in eine gute Position, Ihren Versicherung-Preis neu zu verhandeln.

Versicherung verhandeln:

Vielleicht möchten Sie ja eigentlich bei Ihrer Versicherung bleiben, z.B. weil Sie mit dem Service zufrieden sind. Aber der Preis ist Ihnen einfach zu hoch.
Dann können Sie mit den Informationen aus Ihrem Versicherung Test-Vergleich gute Argumente anführen, warum Ihre Versicherung den Preis senken sollte.
Machen Sie dabei ruhig deutlich, daß Sie die Versicherung kündigen werden, wenn Sie keinen Preisnachlass bekommen sollten.
Viele Versicherungen werden Verhandlungsbereitschaft signalisieren und Ihnen ein neues Angebot unterbreiten.

Im besten Fall liegt es preislich im Bereich der billigen Versicherung, die Sie gefunden haben.
Wenn der Preisnachlass allerdings zu gering ist oder Ihre jetzige Versicherung gar nicht verhandeln möchte, dann sollten Sie sich für Ihre neue Versicherung entscheiden und wechseln.

 

Weitere Informationen zum Thema finden Sie auch bei wissen.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.