Bagatellschaden

Was tun bei einem Bagatellschaden?

Von einem Bagatellschaden spricht man in der Kfz-Versicherung im Normalfall dann, wenn die durch den Schaden entstandenen Kosten 1.000 Euro nicht überschreiten. Natürlich sind Personalschäden komplett ausgenommen.
Die meisten Schäden fallen – zum Glück – in diese Kategorie.

Für die meisten Menschen ist es allerdings nach einem Unfall schwierig, ein Urteil über „Bagatellschaden oder nicht?“ zu fällen.

Deshalb sollten Sie grundsätzlich das folgende Vorgehen bei einem Unfall einhalten:

  • Ordentliche Unfallmeldung erstellen, egal wie klein der Schaden sein mag. Dazu gehört: Personalien der Unfall-Beteiligten, Fahrzeugtyp, Kennzeichen, Beschreibung des Hergangs.
  • Neutrale Haltung bewahren, keine Schuldzugeständnisse machen.
  • Bei Bedarf die Polizei zur Unfallstelle rufen und protokollieren lassen.
  • Bei Ein-/Auspark-Schäden reicht kein einfacher Zettel an der Windschutzscheibe. Sie riskieren sonst Ihren Führerschein. Wenn der Auto-Besitzer nicht erreichbar ist, muss die Versicherung und Polizei informiert werden.

Die Schadensregulierung erfolgt bei einem Bagatell-Schaden ohne Gutachter.
Ein Kostenvoranschlag der Kfz-Werkstatt reicht aus.
Allerdings sollten Sie einen Sachverständigen hinzuziehen, wenn Sie oder die Werkstatt verdeckte Schäden vermuten (z.B. verzogener Karosserierahmen).

Wenn der Schaden nur geringfügig ist, die anfallenden Kosten also z.B. nur etwas über der Selbstbeteiligung liegen, sollten Sie mit Ihrem Sachbearbeiter bei der Versicherung sprechen.
Denn oft ist es dann billiger, den Schaden komplett selbst zu übernehmen, anstatt durch eine Inanspruchnahme der Versicherungsleistung in eine teurere Schadenfreiheitsklasse eingeordnet zu werden.
Das ist sehr vom Fall und der Versicherung abhängig. Manche Versicherer bieten nach einem bestimmten Zeitraum mit unfallfreiem Fahren (z.B. 5 Jahre) automatisch eine „Nichts-passiert“-Option. D.h. das eine Schadensregulierung ohne Folgen für die Schadenfreiheitsklasse bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.