Kfz-Versicherung: Abzocke für Fahranfänger?

Ich habe das Thema Versicherungskosten für Fahranfänger schon öfters mal angesprochen.
Aus meiner Sicht sind die Kosten bei den meisten Versicherung einfach deutlich zu hoch.

Ein aktueller externer Test zeigt das auch wieder deutlich.
Für ein und denselben Fahranfänger (gleiches Auto, gleicher Wohnort etc.) wurden Unterschiede von mehreren 1000 Euro pro Jahr festgestellt.
Und das allein bei der Haftpflicht-Versicherung, die in hohem Maße standardisiert ist.
Die teuren Versicherungen können Ihre Kosten also nicht mit irgendwelchen Extra-Absicherungen oder -Services rechtfertigen, so wie das vielleicht bei der Kasko-Versicherung möglich sein kann.

Meine Meinung zu: Ist das Versicherung-Abzocke für Fahranfänger?

Sagen wir es so – es fällt mir schwer nachzuvollziehen, warum einige Versicherungen ein Vielfaches (!) an Prämie für ein und denselben Fahrer plus Auto veranschlagen. Es ist ja schliesslich davon auszugehen, dass alle Versicherungen ein in etwa ähnliches statistisches Modell zur Kalkulation der Preise verwenden.
Ich möchte nicht zwangsläufig von Abzocke sprechen. Aber sagen wirs mal so: ich halte es für recht fragwürdig, wie die teuren Versicherungen zu ihren Preisen kommen!
Für Fahranfänger gilt auf jeden Fall: Preisvergleich machen! Es gibt wirklich riesige Preis-Unterschiede zwischen den Versicherungen.
Das wird durch Tests immer wieder bestätigt.
Wenn jeder Fahranfänger seinen persönlichen Test startet, werden wir hoffentlich schon bald keine teuren Versicherungen mehr haben.

Ein weiterer Artikel von mir zum Thema Kfz-Versicherung für Fahranfänger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.