Autoversicherung-Info: Typenklassen

PKWs werden jedes Jahr aufs Neue in Typenklassen eingeteilt. Der Grund hierfür ist, das alle Autos so bestimmten Versicherungsklassen zugeordnet werden können. Diese jährlichen Anpassungen hängen von verschiedenen Faktoren ab. Die Versicherungsprämien werden entsprechend teurer oder billiger.
Mehr dazu als FAQ im Artikel.


Wie werden die Typenklassen festgelegt und Autos zugeordnet?

  • Unabhängige Sachverständige prüfen jeden Oktober Fahrzeugtypen und deren Schadensaufkommen – also die entstandenen Versicherungskosten
  • Als Basis dienen deutschlandweite Vergleichswerte der Schadensfälle (Haftpflicht- ebenso wie Kasko-Schäden)
  • Die Neubewertung führt dann nicht selten (ca. 1/3 aller PKW-Modelle) zu einer Erhöhung bzw. Absenkung der erwarteten Versicherungskosten.

Was bedeutet das für den Auto-Besitzer und Versicherungsnehmer?

  • Auch wenn keine eigenen Schäden verursacht wurden, kann eine Typenklassen-Neueinteilung dazu führen, dass die Versicherungskosten steigen.
  • Alle Versicherungen sind an das Typenklassenverzeichnis gebunden. Dennoch haben die Versicherungen in dessen Rahmen einen Spielraum bei der Bestimmung der Versicherungsprämie.
  • Ein Versicherungsvergleich lohnt sich also. Und zwar regelmäßig alle 2,3 Jahre.


Fazit:

Typenklassen sind eine statistische Notwendigkeit, um die Versicherungskosten für Fahrzeughalter in einem fairen Rahmen zu halten.
Es gibt aber dennoch – das zeigen auch die Tests auf dieser Internetseite – teilweise enorme Schwankungen bei der Festlegung der eigentlichen Versicherungsprämie.
50% und mehr Einsparungspotential sind keine Seltenheit.

Neuwagen werden übrigens aufgrund nicht vorhandener Vergleichswerte erstmal recht niedrig eingestuft. Dies kann sich aber im Laufe der ersten Jahre deutlich ändern!
Um (schleichend) steigenden Autoversicherungskosten entgegenzuwirken, sollten Sie also regelmäßig die Preise für die Versicherung zu Ihrem Auto-Modell prüfen!
Im Internet ist das ja sehr einfach, z.B. auf dieser Seite! 🙂

 

Sehen Sie sich die Autoversicherungs-Tests auf dieser Seite an.

Hier geht es zum Typenklassenverzeichnis (externer Link)

 

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.